The Medien

Ick wer' zun Schwein - Prenzlau 2019

A Prayer for me in Self Esteem - vokal.total 2017 in Graz

Ollet Laub - vokal.total 2017 in Graz

Mad World - vokal.total 2017 in Graz

Ohne Kopp - vokal.total 2017 in Graz

Pressefotos

Pressetext

Die verrückte Kapelle “The Knorke” macht genreübergreifende A-cappella-Mucke mit eigenen Arrangements mal mehr, mal weniger bekannter Songs oder fabrizieren die Lieder einfach selber.

Ihr Programm “The Knorke – Jukebox des Grauens” geht von Knorkator, Muse und David Bowie, über die nicht in die Reihe passenden Tom Waits, Tears for Fears und “Billy-Talent-Volksmusik-Mische”, bis hin zu “Hey Du” aus dem Musical “Linie 1” und dann kommt auch noch ihr eigenes Zeugs dazu. Es geht um Umweltsch(m)utz und darum, warum Zombies die besseren Menschen sind.

Die Performance der sechs Berliner Bierkehlchen fand auch beim renommierten A-cappella-Wettbewerb vokal.total.2017 großen Anklang. Dort konnten sie den Preis für die originellste Darbietung eines Songs abstauben. Außerdem wurde ihnen das Prädikat “trashige A-cappella-Kampfkunst” verliehen.

Alles in allem machen sie gerne abgedrehte und doch technisch nicht ganz unanspruchsvolle Geschichten, wobei der Spaß am gemeinsamen musizieren nicht zu kurz kommen darf! Schließlich sind sie eine “Instrumentenlose Chaotenband mit Bieraffinität”. Und so unterschiedlich das Repertoire ist, so unterschiedlich sind auch sie. Die zumeist bärtigen Sechs alternativ-nerdigen Hardcore-Metall-Punk-Rockabillies sind:

Alex (Geschichtenerzählbär), Andreas (Rockabilly-Baritieftöner) und Julian (Piraten-Hochbaritöner), Leo (basst voll rein), Malin (gänzlich unbärtige Punkrockröhre) und Till (Vokalschlagzeuger mit Kreischorgan).