Jeung und Till quatschen über Schönbergs “Verklärte Nacht”.

Unsere Helden sind heute mal ganz spät- und hochromantisch unterwegs und verklären Euch völlig umnachtet, warum Arnold Schönberg und Alban Berg vielleicht die Nachnamen tauschen sollten und nebenbei, was eine gewisse frühe Tondichtung des Ersteren so zu bieten hat. Motiviert gehen sie dabei das Thema motivische und thematische Arbeit in der Musik an und stoßen in Arnold Schönbergs “Verklärte Nacht” auf eine tragische und romantische Liebesgeschichte. Schönes, und auch unwegsam Bergiges, ist hier in Ton und Wort zu finden.

Präsentator:
SCHALL. Das Musikmagazin

Bewertet uns bei:
Apple Podcast

Album:
Schönberg – Verklärte Nacht (Juilliard string quartet, Walter Trampler, Yo-Yo Ma) auf:
Apple Music
Spotify
Amazon Music
Deezer
YouTube

Gedicht:
Verklärte Nacht
Richard Dehmel (*18.11.1863 + 08.02.1920)

Zwei Menschen gehn durch kahlen, kalten Hain;
der Mond läuft mit, sie schaun hinein.
Der Mond läuft über hohe Eichen,
kein Wölkchen trübt das Himmelslicht,
in das die schwarzen Zacken reichen.
Die Stimme eines Weibes spricht:

Ich trag ein Kind, und nit von dir,
ich geh in Sünde neben dir.
Ich hab mich schwer an mir vergangen;
ich glaubte nicht mehr an ein Glück
und hatte doch ein schwer Verlangen
nach Lebensfrucht, nach Mutterglück
und Pflicht – da hab ich mich erfrecht,
da ließ ich schaudernd mein Geschlecht
von einem fremden Mann umfangen
und hab mich noch dafür gesegnet.
Nun hat das Leben sich gerächt,
nun bin ich dir, o dir begegnet.

Sie geht mit ungelenkem Schritt,
sie schaut empor, der Mond läuft mit;
ihr dunkler Blick ertrinkt in Licht.
Die Stimme eines Mannes spricht:

Das Kind, das du empfangen hast,
sei deiner Seele keine Last,
o sieh, wie klar das Weltall schimmert!
Es ist ein Glanz um Alles her,
du treibst mit mir auf kaltem Meer,
doch eine eigne Wärme flimmert
von dir in mich, von mir in dich;
die wird das fremde Kind verklären,
du wirst es mir, von mir gebären,
du hast den Glanz in mich gebracht,
du hast mich selbst zum Kind gemacht.

Er fasst sie um die starken Hüften,
ihr Atem mischt sich in den Lüften,
zwei Menschen gehn durch hohe, helle Nacht.

Personalien:
Artur Schönberg
Richard Dehmel
Juilliard String Quartet
Yo-Yo Ma
Walter Trampler

Wissenswertes:
Mussorgskys “Bilder einer Ausstellung”

Comic:
Gaston
Demel-Video, bis Sekunde 19 ist fast nur Demel zu sehen

Noten:
von Jeung handgedrechselte Beispiele
Partitur kaufen (Dussmann)

Album:
Star Wars: Eine neue Hoffnung auf:
Apple Music
Spotify
Amazon Music
Deezer
Youtube

_______________________________